Kongress Kommunikation 2018

Ort: Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1 , 73430 Aalen, Datum: 14.06.2018

Vortragsinhalte des Kongress Kommunikation 2018

Es prasseln mehr Informationen auf uns ein als wir verarbeiten (können).
Wie schafft man es als Kommunikations-, Marketingverantwortlicher oder Geschäftsführer dennoch in die Köpfe der Adressanten zu dringen?
Es heißt: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Aber wie entstehen Bilder im Kopf?
Die visuelle Kommunikation hat viele Facetten. Sie auch im digitalen Medienzeitalter effizient zu nutzen, ist die Aufgabe.
Erfahren Sie aus praktischen Beispielen, wie Bildern unsere Kommunikation steuern. Und wie wir dies in Marketing und PR gewinnbringend nutzen.
Beim Kommunikationskongress erwarten Sie Workshops, Best-Practise-Beispiele und packende Vorträge.
Zielgruppe:

  • Kommunikationsverantwortliche in Unternehmen (extern und intern)
  • Marketingverantwortliche in Unternehmen
  • Geschäftsführer

Zur Anmeldung

Wie Bilder im Kopf entstehen. So beginnen Gags, die mitreißen.
Christoph Sonntag, Kabarettist, Moderator und Entertainer

Christoph Sonntag begeistert mit seiner Comedy auf SWR3 und in seinen Kabarettshows ein Massenpublikum. Auf dem Kommunikationskongress gewährt er Einblicke in seine Ideensfindung. Wie seine intelligente Komik entsteht, verrät er im Interview.

 

Wie visuelle Kommunikation Storytelling verändert
Ingo Eichel, Sr. Manager, Business Development, Adobe Systems GmbH

Derzeit findet in der visuellen Kommunikation eine Art „Demokratisierung“ statt. Erfahren
Sie, wie neue Tools und künstliche Intelligenz die Gestaltung und Veröffentlichung von
gut aufbereiteten Stories vereinfachen und beschleunigen.

 

Visuelle Kommunikation: Inspiration schlägt Information
Julia Kovar-Mühlhausen, Leiterin Kommunikation Baden-Württemberg Stiftung

Informationsflut, ständige Erreichbarkeit und die Präsenz auf allen Kanälen zwingen uns
dazu, Informationen zu filtern. Für Kommunikation und Marketing bedeutet dies: Es wird
immer schwieriger, zu den Zielgruppen durchzudringen. Wie kann das trotzdem gelingen?

 

Bilder, die die Welt bewegten und wie sie entstanden
Ansgar Seelen, Brand & Design Director, Carl Zeiss AG

Zwischen Bildern – Photographien – und einem Optikkonzern gibt es eine gewisse Relation:
Ohne Kameras, ohne Objektive gäbe es keine Fotos. Und eine Welt ohne Bilder –
bewegte oder statische – ist heute in Zeiten von Instagram, Facebook, YouTube, Vimeo
und Flickr – nahezu undenkbar. Doch bei all der Masse an Bildern, die Tag für Tag
entstehen, stechen einige heraus. Oftmals nachhaltig über Dekaden hinweg. Sie prägen
unser Bewusstsein, unser Handeln, unser Denken. Ansgar Seelen gibt aus Sicht des
Text-Bildkonzeptioners einen Blick hinter die Bilder, die oft die Welt bewegten. Wie sind
sie entstanden? Und welchen Anteil hatte die Marke ZEISS einen an manch bekanntem
Bild?

 

„Anregen, aufregen, mitreden – Rayk Anders über Politik im Netz“
Rayk Anders – YouTuber und Polit-Blogger, Headlinez (funk) im Auftrag des SWR

Rayk Anders kommentiert für funk, das junge Angebot von ARD und ZDF, in seiner Sendung
„Headlinez“ Politik und Nachrichten für eine junge Zielgruppe. Seine meinungsstarken
Beiträge erreichen wöchentlich bis zu 4 Millionen Zuschauer und sorgen immer
wieder für hitzige Diskussionen in den sozialen Netzwerken. GQ Germany bezeichnet
seinen YouTube-Kanal als »das beste Politmagazin auf YouTube«. Mit „Headlinez“ war
Anders 2016 und 2017 zwei Mal in Folge für den Deutschen Webvideopreis nominiert.
Sein erstes Buch „Eure Dummheit kotzt mich an“ (dtv) wurde 2016 zum Bestseller.

 

Statische vs. interaktive Infografiken
Julia Baier, Hochschule Aalen

Der Stellenwert von Informationen wird immer wichtiger. Sie werden zunehmend komplexer
und wir werden regelrecht mit ihnen überhäuft. Klassische, statische Infografiken
bieten bereits seit geraumer Zeit eine Lösung für eine verständliche Strukturierung von
komplexen Informationen auf kleinstem Raum. Sie haben sich bewährt und vielerlei Einsatzgebiete erobert. Doch momentan entwickelt sich ein neuer Sektor – die interaktiven
Infografiken. Aber welche Mehrwerte bieten diese gegenüber statischen Infografiken?

 

Neue Technologien in der Eventbranche – Showtelling mit Augmented Reality
Fabian Dittmann, Geschäftsführer Capture Media GmbH

Neue Präsentationstechniken werden vielfältig von den Automobilkonzernen eingesetzt
– neben AR mit Hololens und Co werden AR Techniken mit Live Präsentationen gemischt
und zeigen den versteckten Mehrwert der Produkte. Dass diese Technologie aber auch
in anderen Branchen sinnvoll eingesetzt werden können und welche Storytelling Potentiale
in der 3. Dimension der AR Projektion liegen, zeigt der Vortrag von Herrn Dittmann.

Teilnehmerbeitrag

Teilnehmerbeitrag: 249,00 Euro
Preis für Mitglieder des Marketingclubs: 199,00 Euro

Frühbucher bis 31.4.2018: 219,- €, bzw. Marketingclub 179,- €

Der Teilnahmebetrag für die Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Verpflegung, Pausengetränke zzgl. 19 % MwSt. pro Person ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Sollten Sie an der gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, dürfen Sie sich durch einen Ersatzteilnehmer vertreten lassen. Hierbei fallen keine zusätzlichen Kosten an. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine nicht erstattungsfähige Bearbeitungsgebühr von 20 % des Teilnehmerbeitrages erhoben. Bei Stornierungen nach diesem Termin oder bei Nichterscheinen ohne vorherige schriftliche Stornierung wird der gesamte Teilnehmerbeitrag erhoben.

Der Kongress findet in der Hochschule Aalen statt.

Maren Schmidt
Eventmanagerin

SDZ Events und Messen GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

Telefon 07361/594-263
Telefax 07361/594-293

E-Mail kommunikationskongress@sdz-medien.de